Der Spielraum ist rückerobert!

Die Völker haben alles getan, um den Spielraum rückzuerobern: sich im AMTsgang erprobt, einen neuen Spielwalk entwickelt, Standbilder entwickelt und Inhaftierte von ihren Fußfesseln befreit. Das war ein erfolgreicher Tag. Es wurden insgesamt 140 Mitspieler*innen gefunden, die sich den Aktivist*innen angeschlossen haben. Toll, dass die jetzt dabei sind! Auf dem Weg zum großen Finale wurden

Festival Tag 2

Und los geht’s! Alle scannen den Code und die Gruppen begeben sich in ihren Ländern in den Kampf für mehr Spielraum. Doch der AMTsgang geht auch anders. Wie sehen coole Spielgänge aus? Wir schützen uns vor dem AMT – der Schutzfächer tarnt uns!

Die Völker stellen sich vor

Im Rahmen des HSTT spielen die teilnehmenden Gruppen ein Spiel zur Rückeroberung des Spielraums. In diesem Zusammenhang bekommt jede Gruppe ein Land, aus dem sie kommen, zugewiesen. Doch neben dem Spiel beim HSTT haben die Gruppen auch an ihren Schulen an weitere Inhalten gearbeitet. Lest selbst nach und bekommt einen Eindruck von der Spielfreude der Teilnehmenden.

DAS AMT

Was wäre eine gute Geschichte ohne eine*n Antagonist*in, eine*m Gegenspieler*in? Die Rückeroberung des Spielraums ist kein leichtes Unterfangen. Ständig fühlt man sich beobachtet und muss darauf achten, dass man nicht erwischt wird.

Die Post ist unterwegs.

Im Rahmen des Spiels erhalten alle Spielgruppen in den nächsten Tagen personalisierte Päckchen mit allen wichtigen Requisiten, Texten und Naschereien für die Festivaltage. Wir werden nicht nur digital, sondern bleiben auch analog!