Hohe Landesschule, Hanau

Stücktitel: Das ist Glück (oder etwa nicht?) – Collage.  

Gruppe: Wahlunterrichtskurs Jg 9/10, Hohe Landesschule Hanau

Wir haben uns zu Beginn des Schuljahres die Frage gestellt: Was bedeutet Glück eigentlich? Entstanden ist die Idee bereits im vergangenen Schuljahr, als wir kaum Theater spielen konnten, die Pandemie alles Künstlerische eingeschränkt oder eingedämmt hat. Wir wollten etwas „Schönes“, „Fröhliches“ gestalten. Fast alle Zitate und vor allem die Gedichte, die wir hören werden, sind selbst geschrieben und beinhalten biografische Anteile. Außerdem werden wir auch das Publikum nach seiner „Antwort“ auf die Frage „Was ist Glück?“ befragen. Die drei sehr unterschiedlichen Szenen, die zu sehen sein werden, sind selbst erarbeitete Szenen über Familienglück (wir begleiten eine Familie eine Woche lang beim Abendessen), Geld und Erbe (wir treffen auf eine Adelige, die in einer pompösen Villa lebt und ihr Erbe an die Enkel ihrer früheren Lebensbegleiter:innen verteilen möchte) und alltägliches Glück (aus der Sicht einer Toten, die sich alltägliche Schulszenen genauer anschaut und sie kommentiert). Entstanden ist also, grob gesagt, eine Collage aus Zitaten und drei Szenen.

Ist Glück die Abwesenheit von Unglück oder Nicht-Glück?  Das Publikum darf am Ende eine eigene Antwort darauf finden – wenn es eine solche überhaupt gibt.

Was motiviert Euch, Theater zu spielen? Was erhofft Ihr Euch vom HSTT?

Mich motiviert das gemeinsame Spielen und ich erhoffe mir, viel Spaß und viel Erfahrung aus dem HSTT mitzunehmen. 

Mich motiviert es, immer neue Dinge auszuprobieren und ich erhoffe mir, neue Menschen mit neuen Theaterkenntnissen kennenzulernen.

Mich motiviert der Spaß am gemeinsamen Spielen und das Sammeln neuer Erfahrungen! Ich hoffe, dass wir einfach zwei schöne Tage verbringen mit viel Theater, Spaß und vielen neuen Menschen!

Mich motiviert es, neue Methoden kennenzulernen und auszuprobieren und ebenfalls der Spaß am Spielen gemeinsam mit anderen Leuten. Ich hoffe, vom HSTT neue Erfahrungen im Theater mitzunehmen und viele interessante Stücke anzuschauen.

Mich motiviert es, jedes Mal in eine neue Rolle zu schlüpfen und jemanden zu spielen, der einem selbst nicht ähnelt, da ich dies als eine Herausforderung ansehe. Ich hoffe, dass wir gemeinsam Erfahrungen sammeln könne und viel Spaß haben. 

Wieso motiviert mich das Theaterspielen so sehr, obwohl man wochenlang dasselbe probt? Lange Texte auswendig lernt und vor Nervosität manchmal fast umkippt? Ganz einfach: Obwohl es das alles nun mal gibt, sind es die Geschichten, die Charaktere, in die man schlüpft, die Menschen, mit denen man spielt, die faszinierende neue Welt, die dafür sorgen, dass die wenigen Dinge, die weniger Spaß machen, für mich mehr ins Gewicht fallen.  Von den HSTT erhoffe ich mir, dass das Erlebnis so einmalig ist, wie alle sagen. Sehr viel Theater zu spielen, erleben und genießen zu können.

Das sagt die Jury:

Ausgangspunkt zur Produktion der theatergruppe „the lucky ones“ der  HoLa,  war die Frage: „Was ist Glück?“ In einer Collage von selbst entwickelten Szenen, die eingebettet in Statements und Texte der Schülerinnen sind, zeigt sich, wie nahe Glück und Unglück beieinander liegen können. Der Weg zum glücklich sein, kann sich gelegentlich als Sackgasse erweisen.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.