Der Spielraum ist rückerobert!

Die Völker haben alles getan, um den Spielraum rückzuerobern: sich im AMTsgang erprobt, einen neuen Spielwalk entwickelt, Standbilder entwickelt und Inhaftierte von ihren Fußfesseln befreit. Das war ein erfolgreicher Tag. Es wurden insgesamt 140 Mitspieler*innen gefunden, die sich den Aktivist*innen angeschlossen haben. Toll, dass die jetzt dabei sind! Auf dem Weg zum großen Finale wurden die Spielenden von einer Verbindungsperson der ZenKo begleitet.

Und schließlich wurde die Seite des AMTes gestört und Frau Risu hat sich dem Spiel verpflichtet.

Und was hat dazu geführt? Ein Flashmob, der in 12 Ländern aufgeführt wurde und ein Zeichen für mehr Spielraum gesetzt hat. Und wie war’s?

– Witzig
– Es war eine großartige Erfahrung! Wir hatten sehr viel Spaß! Es gab auch Applaus!
– Uns hat es gut gefallen.
– Es hat super funktioniert und war befreiend.
– Es hat sehr gut, wahrlich phänomenal funktioniert. Wir sind alle überwältigt.
– Super! Daumen hoch!
– Großartig!
– Goil!

1 Comments

  1. Christian

    Antworten

    Das war wirklich ein geniales Spiel-Erlebnis!!
    Auch wenn , oder gerade weil, ich manchmal ziemlich genervt war und es viele
    Kopfschüttel-Situationen gab …😁…

    Genau so müssen/sollten Spiele sein – voller Höhen und Tiefen,
    Fragen ohne Antworten,
    Verzweiflung und Erlösung, Seufzen und tief Luft holen…
    die ganze Palette an ECHTEN Erlebnissen und GROSSEN Gefühlen.

    Herzlichen Dank für Euren Mut, Eure wahnsinnigen Vorbereitungen, das
    Zeitfenster 🙁😉, die Un-Perfektion,
    der Erfahrung des Scheiterns der eigenen kleingeistigen Vorstellungen
    „wie es sein müsste“
    und dem großartigen Erlebnis eines echten ABENTEUERS!!! 😘

    Für alle Spiel-Raum-BefreierInnen der Theater AG Eichendorffschule

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.