Theater spielen macht stark, mutig, widerständig, glücklich und …

Liebe Mitspieler*innen und Mitspieler

Willkommen beim Hessischen Schultheatertreffen 2020!

Im März 2020, die Bewerbungsfrist für das HSTT war gerade abgelaufen, überschlugen sich die Ereignisse und ganz nebenbei wurde klar: An allen Schulen Hessens stehen alle Proben still und damit auch alle Theateraufführungen vor dem Aus, die mühevolle Probenarbeit sollte ohne Applaus versanden.

Ganz einfach und nachvollziehbar wäre es gewesen, das HSTT abzusagen, aber Olaf Mönch und Sina Kuhlins haben unermüdlich nach neue Wegen gesucht und gefunden und so SPIELEN WIR TROTZDEM! Danke dieser Festivalleitung! Ihr habt Menschen aus ganz Hessen, die den Wert der Darstellenden Kunst kennen, Wege aus der Isolation eröffnet und eine digitale Bühne erschaffen.

Ich danke dem Hessischen Kultusministerium und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen. Danke, dass Sie uns Glauben geschenkt haben und dieses Theatertreffen auch 2020 im Spiel halten.

Das HSTT  bietet Kindern und Jugendlichen eine digitale Gelegenheit zum Austausch mit Abstand und mit Herz.

Auch wenn wir auch heute schmerzlich merken – es fehlt uns so sehr:

DAS BERÜHREN,
DAS WILDE AUSGELASSENE (ANGST-)FREIE SPIEL
DIE ANWESENHEIT DER SPIELENDEN IM GLEICHEN MOMENT UND IM GLEICHEN RAUM WIE  WIR ZUSCHAUENDEN.

Aber gerade jetzt, wo sich die Frage nach dem Grundrecht von jungen Menschen auf kulturelle Teilhabe sehr dringlich stellt und Schulen als sozialer und kultureller Ort vor enorme Herausforderungen gestellt sind, möchten wir mit und durch dieses Theatertreffen Begegnungen ermöglichen und uns alle in der Erkenntnis stärken: Theater spielen macht stark, mutig, widerständig, glücklich und … Hoffnung.

Wir freuen uns, dass ihr als Spielende und Spielleiter*innen einen Weg gefunden habt, als Ensemble weiter zusammenzuwirken und weiter zu spielen.  Herzlichen Glückwunsch – ihr habt euren Preis verdient! Macht weiter!

Ruth Kockelmann
Vorsitzende des Landesverbandes Schultheater in Hessen e.V.